top of page
 Bildungsdokumentation

Durch die Dokumentation der Entwicklung jedes Kindes werden nicht nur wichtige Hinweise über den jeweiligen Entwicklungsverlauf festgehalten.

 

Die Dokumentation

  • verdeutlicht auch, ob die Einrichtung den Bildungsauftrag erfüllt und das Wohlergehen des Kindes gewährleisten kann. Im Sinne von Qualitätsentwicklung soll das zugrundeliegende pädagogische Konzept kontinuierlich überprüft und die praktischen Handlungsweisen angepasst bzw. weiterentwickelt werden. Denn nicht das einzelne Kind sollte in den NaturKinderGarten „passen“, sondern der Kitaalltag sollte für alle Kinder die geeignete Einrichtung sein.

  • soll erreichen, dass innerhalb eines Teams und darüber hinaus in der gesamten Einrichtung, von allen Fachkräften der Anspruch an Objektivität und Fachlichkeit gleichermaßen umgesetzt wird.

  • dient der Bewusstseinsbildung der Fachkräfte für jedes einzelne Kind.

  • führt zu einer erhöhten Aufmerksamkeit und präziseren Wahrnehmung.

  • hilft, die dominante einseitige Wahrnehmung von Defiziten oder von besonders auffälligen Verhaltensweisen bestimmter Kinder zu vermeiden.

  • kann auf Fortbildungsbedarf der Fachkräfte hinweisen.

  • ist, gut geführt, eine ideale Vorlage für ein konstruktives und vertrauensvolles Gespräch mit den Erziehungsberechtigten.

  • ermöglicht ggf. Therapeut*innen und Ärzt*innen, in Absprache mit den Eltern und unter Einhaltung der Schweigepflicht oder der Befreiung von derselben durch die Eltern, einen guten Eindruck vom Entwicklungsstand des Kindes.

  • bietet eine sachliche Grundlage für die Schulwahl und ist hilfreich für Lehrer*innen der aufnehmenden Schule.

Hier kannst Du mehr lesen:

 

bottom of page