top of page

Was wir suchen ... ein Steckbrief oder eine Fahndungsliste

Wo wir sein wollen:

 

Im Ruhrgebiet

  • unmittelbar angrenzend an ausreichend große Grünflächen

  • mittendrin in ausreichend großen Grünflächen

  • geeignete Grünflächen können Parkanlagen, Wälder, Frischluftschneisen und sein

  • Kleingartenanlagen mit grünem Umfeld

 

 

Was dort dann sein soll oder wie es dort sein soll:

 

Platz für mobile oder feste Unterkünfte und kreativ zu nutzender Außenbereich für Spiel, Handwerk, Kunst, Gärtnern (folgend Beispiele zur Veranschaulichung)

  • in ehemaligen Gärtnereien

  • auf ehemaligen Tennisplätzen

  • ungenutzte Vereinsheime

  • Mitnutzungen im Sinne von Synergien auf eintrittspflichtigen - oder nicht eintrittspflichtigen Flächen (Beispiel Zeche Hannover, Gruga, Zukunftsgärten der IGA2027, Westfalenpark, Revierparks, Volksgarten)

  • Ergänzende Nutzung in bestehenden Betrieben von Landwirtschaft oder Gartenbau

  • im Rahmen von Quartiersentwicklung eine Nutzung von entsprechend umgebauten Bestand

  • in Leerständen

  • in besonderen Immobilien mit Bestandschutz in Landschaftsschutzgebieten

  • auf nicht mehr genutzten Flächen der Emschergenossenschaft

 

 

Wer dann mitmachen soll:

 

Pädagogische Fachkräfte und Quereinsteiger:innen

  • mit Leidenschaft für Kinder, Natur und Kultur

  • mit der Bereitschaft und dem Interesse etwas NEUES zu schaffen

  • mit dem Bewusstsein, dass die NaturKinderGärten ein Beitrag zum Strukturwandel, der Stadtentwicklung und ein Impuls für das Bildungssystem sind

  • mit einer Bereitschaft zur authentischen Vertretung des zugrundeliegenden Konzeptes

bottom of page